Alkohol – Problemdroge Nr. 1

Dirk Schulze informiert mit seinem Projekt Drogeneisenbahn Ehrenamtliche und Fachkräfte in der Jugendarbeit

Bernd Megerle vom Jugendreferat Bretzfeld hat in das Jugendhaus eingeladen. Vor allem die Nachtwanderer waren in größerer Anzahl anwesend und hörten interessiert den Ausführungen zum Thema Alltagsdrogen im Jugendalter zu. „Herzlich willkommen! Steigen sie ein in unsere Drogeneisenbahn.“ Deutlich benannt wurde die Nachlässigkeit im Umgang mit dem Alkohol. Wie gefährlich der Konsum für den jungen heranwachsenden Menschen werden kann, zeigten die geschilderten Fälle, die im Krankenhaus oder auf dem Friedhof enden. Was Drogen im Körper anrichten, wie sie wirken und welchen Kontrollverlust sie verursachen, wurde anschaulich  geschildert. Bis spät in die Nachtstunden hinein diskutierten die Fachleute über die Möglichkeiten einer besseren Aufklärung bis hin zu politischen Konsequenzen.

Dirk Schulze kann von Jugendeinrichtungen und Schulen angefragt werden. Mit viel Wissen, Erfahrung und ansprechendem Material bringt er das Thema an die Zielgruppen, die Jugendlichen und Eltern.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Jugend, Jugendhäuser-Räume-Plätze, Nachtwanderer, Veranstaltungen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

What is 9 + 6 ?
Please leave these two fields as-is:
Bitte löse diese kleine Rechenaufgabe