Schulsozialarbeit in der Realschule gestartet

Schulleiter Udo Nonnenmacher, Gerald Böhm, Jugendreferent Hans-J.SaknusGerald Böhm heißt der Neue, der seit dem 1. Oktober wieder in die Schule geht. Schulsozialarbeit nennt sich sein neue Aufgabe. Sich kümmern um junge Menschen in der Schule, zuhören, beraten, unterstützen, vermitteln, schlichten, motivieren und vieles mehr. Er ist Ansprechpartner für Eltern und Lehrer, Vermittler zu Hilfeangeboten und Begleiter im Schulalltag.

Gerald Böhm ist 43 Jahre alt, ist verheiratet und hat 2 Kinder. Er ist Dipl. Sozialarbeiter und hat zuletzt in der Mobilen  und der Offenen Jugendarbeit gearbeitet. Mit einer halben Stelle beauftragt wird er sich zunächst um die jüngeren Schüler der unteren Klassenstufen kümmern.

Eine Steuerungsgruppe in der Realschule begleitet nun die Einstiegs- und Anfangsphase.

Bild: Schulleiter Udo Nonnenmacher und Jugendreferent Hans-Jürgen Saknus begrüßen Gerald Böhm.

Dieser Beitrag wurde unter Schulsozialarbeit abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Schulsozialarbeit in der Realschule gestartet

  1. Wasmuth, Simone sagt:

    Hallo,
    dies ist eine Nachricht für Gerald Böhm.
    Vor 20 Jahren habe ich in der Studentensiedlung am Seepark in Freiburg studiert. Aus diesem Anlass plane ich ein Revival-Treffen und suche möglichst einige ehemalige zusammen. Ich glaube, dass du auch dabei warst und würde mich sehr freuen, von dir zu hören und hoffentlich dich auch zu treffen. Viele Grüße Simone Wasmuth

    • Dr. Denise Fischer (geb. Siklossy) sagt:

      Liebe Simone,
      gehörst Du zufällig zum Abijahrgang 1995 vom Beethovengymnasium in Bonn? Wenn ja, dann melde Dich doch bei mir.
      Liebe Grüße,
      Denise (geb. Siklossy)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

What is 10 + 9 ?
Please leave these two fields as-is:
Bitte löse diese kleine Rechenaufgabe