Sosolya – junge Künstler auf der Bühne der Interkulturellen Woche

Sosolya aus Unganda

Am Freitag angekommen, am Samstag auf der Bühne im Schlossinnenhof in Öhringen zu sehen: die Musik- und Tanzgruppe Sosolya aus Unganda.

Die Sosolya Undugu Dance Academy (SUDA) wurde von einer Gruppe junger, talentierter Künstler in der ugandischen Hauptstadt Kampala gegründet. Sie errichteten die Akademie in der Nähe von Slums, um ausgeschlossene und sozial benachteiligte Kinder zu erreichen und ihre Lust am Leben wieder zu erwecken. Professionelle Künsterlinnen und Künstler unterrichten die jungen Talente in traditioneller afrikanischer Musik, in Tanz und Schauspiel. Dabei achten sie auf individuelle Förderung.

Inzwischen hat die Akademie Standorte in den drei größten Städten Ugandas. Mehr als 300 Kinder und Jugendliche im Alter von 5 bis 18 Jahren werden dort unterrichtet. Darüber hinaus organisiert SUDA verschiedene Bildungs- und Freizeitangebote für Kinder, die in den Slums leben.

Die Vision: Das Projekt ist Teil der UNDUGU-Bewegung, die sich für ein afrikanisches Gemeinschaftsgefühl und ein Leben in Frieden und kultureller Vielfalt einsetzt. UNDUGU bedeutet so viel wie Freundschaft oder Geschwisterschaft.

Dieser Beitrag wurde unter Integration+Migration, Internationale Jugendarbeit, Veranstaltungen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

What is 6 + 3 ?
Please leave these two fields as-is:
Bitte löse diese kleine Rechenaufgabe