Zwetschgenwäldle

Das Zwetschgenwäldle – ein junger Stadtteil Öhringens.

Das Öhringer Wohngebiet Zwetschgenwäldle besteht aus der Büttelbronner Höhe und dem Möhriger Feld. Seit den 1990er Jahren fanden dort fast 3000 Menschen ihr zuhause, insbesondere Spätaussiedler aus der ehemaligen Sowjetunion.

Der auf den Hügeln im Norden Öhringens gelegene Stadtteil besticht durch seine moderne Architektur und großzügige Grünflächen. Verkehrsgünstig gelegen, ist die Autobahn A6 binnen weniger Minuten erreichbar, auch ein großes Einkaufszentrum und Schulen sind nicht weit.

Im Zwetschgenwäldle sind gemischte Wohn– und Eigentumsformen zu finden. Geschoßwohnungsbau gleichermaßen wie freistehende Einfamilienhäuser.

Viele Verkehrsberuhigte Straßen oder Sackgassen halten den Durchgangsverkehr in Grenzen, was junge Familien mit Kindern zu schätzen wissen. Außerdem finden sich im Zwetschgenwäldle zwei Kindergärten.

Seit Juni 2010 betreibt die Stadtverwaltung Öhringen unter der Federführung des Jugendreferats den Stadtteiltreff im Zwetschgenwäldle eigenverantwortlich. Unter der Leitung von Frau Margarita Roppel wird ehrenamtliches Engagement mit den Angeboten freier und staatlicher Wohlfahrtsträger vernetzt und gebündelt.

Der Stadtteiltreff liegt zentral in der Lindenallee und bietet – seinem Namen verpflichtet – den Bürgern des Zwetschgenwäldles die Möglichkeit des sich Treffens, sich Austauschens und sozialen Miteinanders.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

What is 10 + 6 ?
Please leave these two fields as-is:
Bitte löse diese kleine Rechenaufgabe