Junge Hockeypiraten auf der Landesgartenschau in Öhringen

Hockey

© Stadt Öhringen

Die Hockeypiraten: Ein Kooperationsprojekt zwischen der Abteilungsleitung der TSG Öhringen, Katrin Börner-Spallek und dem Jugendreferat der Stadt Öhringen unter Federführung von Hans–Jürgen Saknus.

Folgend ein Gastbeitrag von Hockeytrainer Götz Stumpf, Böblingen

Drei Tage dauerte das Hockeycamp „Hockeypiraten stürmen das Feld“ auf der Landesgartenschau in Öhringen.

Vorweg schon gesagt: ein rundum gelungenes und erfolgreiches Projekt.

Einfach sagenhaft was das Organisationsteam der Hockeyabteilung zusammen mit dem Jugendreferat die drei Tage auf die Beine stellte.

Eine Werbung bester Art fürs Öhringer und auch deutsche Hockey.

Fünf 11 – 14jährige Jugendliche betreuten die vielen interessierten Kids und auch viele Omis und Opis. Toll, wie diese Jugendlichen ihre nicht viel jüngeren Gäste in die Kunst des Hockeyspiels einführten.

Anziehungspunkt für die Kinder und Jugendlichen waren ein Hockeyfeld mit aufblasbarer Bande und Toren, das AIR-HOCKEY-Field und das Hockeyglücksrad, von der sehr hilfreichen DHB – Sportentwicklung zur Verfügung gestellt.

Gespielt wurde auf einem ausgerollten Kunstrasen. Eltern oder Großeltern ließen gern ihre Sprösslinge für eine Zeit auf der Sportfläche in der Cappelaue zurück. Weil einiges geboten wurde: ein Techniktraining im Umgang mit Stock und Ball, ein Hindernissparcour und eine Torwand. Und natürlich ging es um eines: spielen und Tore schießen!

Und dann spielten sie, die Öhringer Kinder mit Kindern, die als Besucher oftmals von weit her den Weg zur Landesgartenschau fanden. Aus München, Kassel und sogar Zürich sind hierher ins Hohenlohische gekommen.

„Es hat echt Spaß gemacht“ freute sich der junge Schweizer, und das nicht nur ihm. Katrin Börner-Spallek freute es auch, denn sie hat neue Talente für die noch junge Abteilung der TSG entdeckt und sicherlich auch gewonnen. „Wir wollten unsere olympische Sportart Hockey vor Ort präsentieren.“ Das ist ihr gelungen. Vor allem deshalb gelungen, weil bei den 12jährigen nicht nur sportliche Talente beim Hockeyspiel entdeckt wurden, sondern auch moderatorische: einfach ganz toll, mit welchen kreativen Spontaneinfällen die 12jährige Sophie nicht nur die Kids zum Mitmachen heranlockte, die Leistungen unserer Nationalmannschaften „verkaufte“, sondern auch Opis und Omis zum Drehen des Glücksrads animierte und damit etliche Euros für die Jugendkasse gewinnen konnte: ein zukunftsträchtiges Talent der Moderatoren – Zunft.

Dass diese Hockeycamp in anderer Form möglich wurde, verdankt die TSG – Hockeyabteilung vor allem der außerordentlich tatkräftigen Mentorenrolle dem Jugendreferenten der Stadt Öhringen, – Hans – Jürgen Saknus. Nicht nur, dass er die finanziellen, sondern auch die logistischen und personellen Ressourcen für die Ausleihe und den Transport des Glücksrads und des Air-Hockeyfields organisierte. Ihm ganz besonders, aber auch den guten, hilfreichen Geistern der DHB – Sportentwicklung gebührt herzlichster Dank für ihre Beratungen und Hilfestellungen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Sportveranstaltung, Veranstaltungen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

What is 10 + 5 ?
Please leave these two fields as-is:
Bitte löse diese kleine Rechenaufgabe